Finanzierung

Das Projekt wird durch die in der BCI zusammengefassten pharmazeutischen und chemischen Unternehmen entsprechend den von ihnen beziehungsweise ihren Vorgängerfirmen in der Deponie eingelagerten Mengen an Abfällen finanziert:

»  BASF (42,54%)
»  Clariant (21,60%)
»  Novartis (12,71%)
»  Syngenta (12,71%)

»  Roche (3,99%)
»  Rohner (3,86%)
»  CABB (1,18%)
»  Henkel (1,41%)

Projektgesamtkosten

ca. 380 Mio. Schweizer Franken


»  Vorbereitungsarbeiten (5%)
»  Phase 1 - Planung (1%)
»  Phase 2 - Ausführungsprojektierung (1%)
»  Phase 3 - Bau und Erstellen Infrastruktur (19%)
»  Phase 4 - Deponiesanierung (69%)
»  Phase 5 - Demontage (3%)
»  Nachsorge (2%)