Nachsorge

Bereits im Jahr 1994 wurde mit der ersten Sanierung der ehemaligen Deponie ein Überwachungs- und Sicherheitskonzept erstellt. Dieses Konzept wurde im den folgenden Jahren mehrfach angepasst. Auch für die nun laufende Periode der Nachsorge erfolgten Anpassungen. Das Konzept wurde in Absprache mit den Behörden vorerst für die nächsten fünf Jahre festgelegt. Es soll mittels Wasseranalysen der Grund- und Oberflächenwässer an 70 verschiedenen Messstellen regelmässig absichern, dass die Sanierungsmassnahmen auch auf Dauer erfolgreich bleiben und den vorgegebenen Sanierungszielen entsprechen. Nach diesen fünf Jahren wird anhand der Mess- und Analysenresultate geprüft, ob und wie das Programm für die Folgejahre angepasst werden soll.  

Ziel ist es, dass das sanierte Gelände spätestens in zehn Jahren den Anforderungen der Altlastenverordnung entspricht, ohne dass weitere Massnahmen notwendig sind.