Newsletter

12-2018

Infrastruktur: viele Etappen beim Rückbau

Nach einem Jahr Hochbetrieb auf den Sanierungsareal sind die meisten Bauten und Anlagen der Infrastruktur bereits demontiert. Die Hallenmauer bleibt noch stehen, der Rest wird im Jahr 2018 zurückgebaut.

Am 29. August 2016 konnte die bci Betriebs-AG die letzte Tonne chemischer Abfälle aus der Sondermülldeponie Bonfol ausheben. Anschliessend begann die Dekontaminierung der Aushub-, Vorbereitungs- und Bodenhalle mit Industriestaubsaugern und Hochdruckreinigern. Nach der Überprüfung der Luftqualität erfolgten die Öffnung der Hallen und die weitere Demontage mittels Bagger und Schneidbrennern. Eine Spezialfirma kümmerte sich von Januar bis März 2017 um den fachgerechten Abbau der Abluftreinigungsanlage.

Der Boden der sanierten Nordseite wurde analysiert und, wo nötig, weiter abgetragen. Anhand der eingereichten Analysen prüften die jurassischen Behörden, ob die Sanierungsziele auch im Nordteil der Deponie erreicht worden sind. Am 30. Mai 2017 gaben sie das grüne Licht für die Wiederverfüllung. Lesen Sie hier das Interview mit den Vertretern des kantonalen Umweltamtes.

Nach wie vor besteht ein Zugang zur Sandlinse im Norden der Deponie, um diese während den nächsten Jahren weiter zu überwachen. Als die Grube aufgefüllt war, konnte die Sprengung der Stahlstruktur vorbereitet werden. Am 25.8. fielen die Hallenbögen kontrolliert zu Boden. Der Stahl wurde mit Spezialgerät fürs Recycling zurechtgeschnitten.

In der Folge wurde die Vorbereitungs- und die Bodenhalle und zahlreiche weitere Infrastrukturanlagen zurückgebaut. Im November erinnerte auf dem Areal nur noch die 200 Meter lange Mauer an die Sanierung. Michael Fischer, Geschäftsführer der bci Betriebs-AG ist mit dem Verlauf der bisherigen Arbeiten sehr zufrieden: „Wir haben bisher keine Überraschungen erlebt. Es läuft alles nach Plan.“


Weitere Artikel des Newsletters
» Editorial zum Rückbau der Sanierungsinfrastruktur
» Die Aushubhalle verschwindet wieder
» Spezieller Dank von der Betriebsmannschaft vor Ort
» Mit dabei: Altlasten-Experte und Hydrogeologe
» Buch „Die erfolgreiche Sanierung“
» Abschied vom Newsletter
» Die Begleitkommission CIS im Herzen der Schweizer Demokratie
» Interview Umweltamt: Am Ende einer bedeutenden Phase
» Fotowettbewerb: Ihre schönsten Bilder von der Aushubhalle
» Infrastruktur: viele Etappen beim Rückbau

12-2018

Infrastruktur: viele Etappen beim Rückbau

Nach einem Jahr Hochbetrieb auf den Sanierungsareal sind die meisten Bauten und Anlagen der Infrastruktur bereits demontiert. Die Hallenmauer bleibt noch stehen, der Rest wird im Jahr 2018 zurückgebaut.

Am 29. August 2016 konnte die bci Betriebs-AG die letzte Tonne chemischer Abfälle aus der Sondermülldeponie Bonfol ausheben. Anschliessend begann die Dekontaminierung der Aushub-, Vorbereitungs- und Bodenhalle mit Industriestaubsaugern und Hochdruckreinigern. Nach der Überprüfung der Luftqualität erfolgten die Öffnung der Hallen und die weitere Demontage mittels Bagger und Schneidbrennern. Eine Spezialfirma kümmerte sich von Januar bis März 2017 um den fachgerechten Abbau der Abluftreinigungsanlage.

Der Boden der sanierten Nordseite wurde analysiert und, wo nötig, weiter abgetragen. Anhand der eingereichten Analysen prüften die jurassischen Behörden, ob die Sanierungsziele auch im Nordteil der Deponie erreicht worden sind. Am 30. Mai 2017 gaben sie das grüne Licht für die Wiederverfüllung. Lesen Sie hier das Interview mit den Vertretern des kantonalen Umweltamtes.

Nach wie vor besteht ein Zugang zur Sandlinse im Norden der Deponie, um diese während den nächsten Jahren weiter zu überwachen. Als die Grube aufgefüllt war, konnte die Sprengung der Stahlstruktur vorbereitet werden. Am 25.8. fielen die Hallenbögen kontrolliert zu Boden. Der Stahl wurde mit Spezialgerät fürs Recycling zurechtgeschnitten.

In der Folge wurde die Vorbereitungs- und die Bodenhalle und zahlreiche weitere Infrastrukturanlagen zurückgebaut. Im November erinnerte auf dem Areal nur noch die 200 Meter lange Mauer an die Sanierung. Michael Fischer, Geschäftsführer der bci Betriebs-AG ist mit dem Verlauf der bisherigen Arbeiten sehr zufrieden: „Wir haben bisher keine Überraschungen erlebt. Es läuft alles nach Plan.“




Weitere Artikel des Newsletters
» Editorial zum Rückbau der Sanierungsinfrastruktur
» Die Aushubhalle verschwindet wieder
» Spezieller Dank von der Betriebsmannschaft vor Ort
» Mit dabei: Altlasten-Experte und Hydrogeologe
» Buch „Die erfolgreiche Sanierung“
» Abschied vom Newsletter
» Die Begleitkommission CIS im Herzen der Schweizer Demokratie
» Interview Umweltamt: Am Ende einer bedeutenden Phase
» Fotowettbewerb: Ihre schönsten Bilder von der Aushubhalle
» Infrastruktur: viele Etappen beim Rückbau