Newsletter

12-2018

Editorial zum Rückbau der Sanierungsinfrastruktur

Liebe Leserinnen, liebe Leser

Sie lesen gerade den zwölften und letzten gedruckten Newsletter der bci Betriebs-AG. Da das Sanierungsprojekt fast abgeschlossen ist, gibt es in Zukunft nur noch wenig neue Informationen – diese finden Sie dann auf der Homepage www.bci-info.ch.

In dieser Ausgabe stellen wir die wichtigsten Momente der letzten Monate dar. Nach dem Ende des Abfallaushubs im August 2016 ging es daran, die Infrastrukturanlagen zu säubern und zurückzubauen: Der Kamin und die Abluftreinigungsanlage wurden im Frühjahr 2017 demontiert, die Hallen nach Dekontamination geöffnet und die sanierte Grube ab Mai mit Genehmigung der Kantonsbehörden wiederverfüllt. Im Interview erklären Patrice Eschmann und Jean Fernex vom jurassischen Umweltamt, was ihnen in diesem Projekt besonders wichtig war. Nach der Wiederverfüllung wurde die Sprengung der Stahlstruktur der Aushubhalle vorbereitet. Am 25. August verfolgten dann hunderte Interessierte das Spektakel. Hier finden Sie unseren Bericht und hier das Video.

Das Sanierungsareal und die Arbeiten waren immer interessant für Besucher, Medien oder Spaziergänger. Die weithin sichtbare Halle war auch ein Lieblingsmotiv vieler Fotografen. Daher haben wir auf unseren Aufruf zum Fotowettbewerb hin einige tolle Aufnahmen vom Sanierungsareal erhalten. Wir danken allen Einsendern!

Das Areal verändert sich: Die grosse Infrastruktur ist beinahe verschwunden. Die 200 Meter lange und 12 Meter hohe Mauer bleibt stehen für das geplante Land-Art-Projekt von Escale Bonfol. Für 2018 sind der Abbruch der sonstigen Infrastruktur und der Anfang der Wiederanpflanzung des Areals geplant. Das Grund- und Oberflächenwasser wird in Absprache mit den Behörden die nächsten Jahre in einem Programm zu Sanierungsnachsorge überwacht.

Mit dem Newsletter, den Arealbesuchen und anderen Kommunikationsmassnahmen wollte die bci Betriebs-AG allen Interessierten wichtige Informationen und Antworten geben. Ihre Rückmeldungen zeigen, dass uns das meist gut gelungen ist. Für Ihr Vertrauen danke ich und wünsche Ihnen alles Gute.

Bernhard Scharvogel
Leiter Kommunikation der bci Betriebs-AG

Galerie
Weitere Artikel des Newsletters
» Editorial zum Rückbau der Sanierungsinfrastruktur
» Die Aushubhalle verschwindet wieder
» Spezieller Dank von der Betriebsmannschaft vor Ort
» Mit dabei: Altlasten-Experte und Hydrogeologe
» Buch „Die erfolgreiche Sanierung“
» Abschied vom Newsletter
» Die Begleitkommission CIS im Herzen der Schweizer Demokratie
» Interview Umweltamt: Am Ende einer bedeutenden Phase
» Fotowettbewerb: Ihre schönsten Bilder von der Aushubhalle
» Infrastruktur: viele Etappen beim Rückbau

12-2018

Editorial zum Rückbau der Sanierungsinfrastruktur

Liebe Leserinnen, liebe Leser

Sie lesen gerade den zwölften und letzten gedruckten Newsletter der bci Betriebs-AG. Da das Sanierungsprojekt fast abgeschlossen ist, gibt es in Zukunft nur noch wenig neue Informationen – diese finden Sie dann auf der Homepage www.bci-info.ch.

In dieser Ausgabe stellen wir die wichtigsten Momente der letzten Monate dar. Nach dem Ende des Abfallaushubs im August 2016 ging es daran, die Infrastrukturanlagen zu säubern und zurückzubauen: Der Kamin und die Abluftreinigungsanlage wurden im Frühjahr 2017 demontiert, die Hallen nach Dekontamination geöffnet und die sanierte Grube ab Mai mit Genehmigung der Kantonsbehörden wiederverfüllt. Im Interview erklären Patrice Eschmann und Jean Fernex vom jurassischen Umweltamt, was ihnen in diesem Projekt besonders wichtig war. Nach der Wiederverfüllung wurde die Sprengung der Stahlstruktur der Aushubhalle vorbereitet. Am 25. August verfolgten dann hunderte Interessierte das Spektakel. Hier finden Sie unseren Bericht und hier das Video.

Das Sanierungsareal und die Arbeiten waren immer interessant für Besucher, Medien oder Spaziergänger. Die weithin sichtbare Halle war auch ein Lieblingsmotiv vieler Fotografen. Daher haben wir auf unseren Aufruf zum Fotowettbewerb hin einige tolle Aufnahmen vom Sanierungsareal erhalten. Wir danken allen Einsendern!

Das Areal verändert sich: Die grosse Infrastruktur ist beinahe verschwunden. Die 200 Meter lange und 12 Meter hohe Mauer bleibt stehen für das geplante Land-Art-Projekt von Escale Bonfol. Für 2018 sind der Abbruch der sonstigen Infrastruktur und der Anfang der Wiederanpflanzung des Areals geplant. Das Grund- und Oberflächenwasser wird in Absprache mit den Behörden die nächsten Jahre in einem Programm zu Sanierungsnachsorge überwacht.

Mit dem Newsletter, den Arealbesuchen und anderen Kommunikationsmassnahmen wollte die bci Betriebs-AG allen Interessierten wichtige Informationen und Antworten geben. Ihre Rückmeldungen zeigen, dass uns das meist gut gelungen ist. Für Ihr Vertrauen danke ich und wünsche Ihnen alles Gute.

Bernhard Scharvogel
Leiter Kommunikation der bci Betriebs-AG



Galerie
Weitere Artikel des Newsletters
» Editorial zum Rückbau der Sanierungsinfrastruktur
» Die Aushubhalle verschwindet wieder
» Spezieller Dank von der Betriebsmannschaft vor Ort
» Mit dabei: Altlasten-Experte und Hydrogeologe
» Buch „Die erfolgreiche Sanierung“
» Abschied vom Newsletter
» Die Begleitkommission CIS im Herzen der Schweizer Demokratie
» Interview Umweltamt: Am Ende einer bedeutenden Phase
» Fotowettbewerb: Ihre schönsten Bilder von der Aushubhalle
» Infrastruktur: viele Etappen beim Rückbau