Nachrichten

+

19.06.2012 - bci Betriebs-AG weist falsche Vorwürfe zurück


In der Regionalzeitung "Le Quotidien Jurassien" verurteilt die bci Betriebs-AG das Vorgehen des Collectif Bonfol.


In der Regionalzeitung "Le Quotidien Jurassien" widerlegt die bci Betriebs-AG verschiedene falsche Vorwürfe. So hat das Collectif Bonfol in einer Medienmitteilung verkündet, die Mitarbeitenden auf dem Sanierungsstandort wären unzureichend geschützt und unzumutbaren Gefahren ausgesetzt. An der Sitzung der Begleitkommission vom 15. Juni 2012 (drei Tage nach der Medienmitteilung) legte der Arbeitshygieniker des Kantons dar, dass die Risiken für die Mitarbeiter bei der Sanierung bekannt und beherrscht sind.

Die bci Betriebs-AG weist die Vorwürfe des Collectif Bonfol scharf zurück und betont, dass die Mitarbeitenden gut geschützt sind. Ein umfassendes Überwachungsprogramm überprüft die Wirksamkeit der ergriffenen Arbeitsschutzmassnahmen. Die Biomonitoring-Ergebnisse werden in einer Fachgruppe mit den Aufsichtsbehörden (AMT, SUVA) und unabhängigen Experten behandelt und können gegebenenfalls zu Anpassungen führen.

Der französischsprachige Artikel kann hier als PDF geöffnet werden:

zur Übersicht