Medienmitteilungen

+

03.05.2010 - Vereinbarung über Zusammenarbeit unterzeichnet – erfolgreicher Start des Abfallaushubs


Anlässlich des kürzlich erfolgten Beginns der Aushubarbeiten haben die jurassische Regierung und die bci Betriebs-AG eine Vereinbarung unterzeichnet, welche die Zusammenarbeit während der weiteren Sanierungsetappen regelt. Das Dokument hält insbesondere Verantwortlichkeiten und Kommunikationswege fest und regelt Versicherungsfragen. Es beinhaltet ausserdem das detaillierte Interventionskonzept in Falle eines Ereignisses auf der Deponie Bonfol.


Delsberg / Basel / Bonfol, 3. Mai 2010

Mit der Vereinbarung „Accord Particulier Nr. 2“ bekräftigen die Partner ihren Willen, bei der Deponiesanierung im Rahmen der Gesetz¬gebung, beim Schutz von Gesundheit und Sicherheit der Arbeiter vor Ort und der Bevölkerung sowie beim Schutz der Umwelt eng zusammenzuarbeiten. Der Kanton Jura und die bci Betriebs-AG drücken erneut ihre Absicht aus, die Gemeinde Bonfol und das Bundesamt für Umwelt (BAFU) eng in den gesamten Sanierungsprozess einzubinden.

Die Vereinbarung präzisiert die Vorrechte des Projektsteuerungsausschusses, dem strategische Aufgaben zukommen und der eventuelle Divergenzen zwischen den Parteien während der aktuellen Sanierungsetappe klärt. Sie bestätigt, dass die Verantwortung für die Deponiesanierung bei der bci Betriebs-AG liegt. Diese setzt sich dafür ein, ihre Mandatspartner zum Abschluss von Zusatzversicherungen zu verpflichten, sollten die mit der Sanierung verbundenen Risiken dies erfordern.

Der Kanton Jura und die bci Betriebs-AG gehen darin einig, dass der Informationsfluss zwischen den Aufsichtsbehörden (Kanton Jura) und dem für die Deponiesanierung verantwortlichen Unternehmen (bci Betriebs-AG) weitestmöglich in Abstimmung erfolgen soll. Wenn immer möglich, wird gemeinsam kommuniziert sowie Informationen vor Veröffentlichung ausgetauscht und gemeinsam aufgearbeitet. Falls es die Situation erfordert, können der Kanton Jura und die bci Betriebs-AG aber auch unabhängig voneinander kommunizieren. Besonderes Augenmerk gilt der Information der Bevölkerung von Bonfol und der umliegenden Gemeinden.

Ein Kapitel der Vereinbarung hat die Krisenbewältigung im Fall eines Ereignisses auf der Deponie Bonfol zum Thema. Darin wird das Interventionsdispositiv ORCA+ erläutert, das vom Kanton Jura aufgestellt wurde.

ORCA+ vereint nach Bedarf die Interventionskräfte der Schweiz und aus Frankreich, verschiedene Schweizer Fachstellen, die Schweizer und französischen Behörden, die bci Betriebs-AG und ihre Sanierungspartner. Auch die Kommunikation im Krisenfall wird detailliert definiert, ebenso die Kosten der einzelnen Alarmdispositive, welche die bci Betriebs-AG auf der Basis eines jährlichen Budgets übernimmt.

Das vollständige, französischsprachige Dokument der Vereinbarung „Accord Particulier Nr. 2“ finden Sie unter:
• http://www.jura.ch/DEE/ENV/Decharge-industrielle-de-Bonfol-DIB/Accords-et-conventions.html
• http://www.bci-info.ch/index.php?id=6&sub=44&spr=fr


Information über erfolgreichen Start der Pilotphase

Die Pilotphase, in welcher der Aushub und die Vorbereitung der Abfälle gestestet wird, verläuft erfolgreich. Die ersten Abfälle wurden am 15. April nach Erteilung der Betriebserlaubnis der jurassischen Behörden mit dem Kran-Greifer-System ausgehoben. Die Mitarbeiter haben sich inzwischen an die neuen Arbeitsabläufe gewöhnt. Erste technische und organisatorische Verbesserungen auf der Basis erster Erfahrungen sind bereits umgesetzt worden. Die Arbeiten schreiten gut voran. Die ausgehobenen und vorbereiteten Abfälle werden wie geplant in Spezialcontainer gefüllt, diese dann gereinigt und zwei Tage lang auf dem Gelände gelagert.

Am Mittwoch, den 28. April, hat ein erster Wagenzug mit rund zehn mit Abfall befüllten Spezialcontainern das Gelände der Deponie verlassen. Der Transport auf der Strecke zwischen Bonfol und Porrentruy wurde plangemäss von Chemins de Fer du Jura (CJ) verantwortet, auf der Strecke via Delémont bis Basel von BLS. Schliesslich haben die Abfälle die Grenze nach Deutschland passiert, um bei HIM in Biebesheim am Rhein fachgerecht verbrannt zu werden. Der nächste Zug wird voraussichtlich Ende dieser Woche Abfälle abtransportieren.

--- ENDE ---

Für weitere Informationen:
bci Betriebs-AG • Bernhard Scharvogel • Leiter Kommunikation
T + 41 61 685 15 06 • F + 41 61 636 60 95 • info@bci-info.ch

République et Canton du Jura • Laurent Schaffter • Umwelt- und Bebauungsminister, T +41 32 420 53 03

Die bci Betriebs-AG ist für die Planung und Umsetzung der definitiven Sanierung der Sondermülldeponie Bonfol verantwortlich. Die bci Betriebs-AG handelt im Auftrag der Unternehmen der Basler Chemischen Industrie (BCI).

zur Übersicht PDF